Türkisches Kochrezept Imam bayildi (gefüllte Auberginen) Die Auberginen waschen, das Grün rund um die Stielansätze entfernen, die Stiele nicht abschneiden. Die Auberginen der Länge nach abwechselnd so schälen, dass jeweils ein etwa 1 cm breiter Streifen mit Schale neben einem gleich breiten Streifen ohne Schale liegt. In die so "gestreiften" Auberginen seitlich eine Tasche einschneiden und mit einem Löffel etwa ein Viertel des Fruchtfleisches herauslösen. Die geschälten Flächen sowie die Schnittflächen mit Zitronensaft einreiben, da sie sonst an der Luft sofort braun werden. Um den Auberginen die Bitterstoffe und Wasser zu entziehen, die Schnittflächen eventuell mit Salz bestreuen, kurz ziehen lassen und anschließend gut trockentupfen. Öl erhitzen, die Auberginen bei mittlerer Hitze in etwa 5 Minuten rundherum hellbraun anbraten und herausnehmen. Im restlichen Öl das Hackfleisch, die kleingehackten Zwiebeln und Knoblauchzehen anbraten, die enthäuteten und kleingewürfelten Tomaten, das herausgelöste Auberginenfleisch, Thymian, Petersilie und Tomatenmark dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, und diese Mischung etwa 15 Minuten dünsten. Die Auberginen in der seitlich eingeschnittenen Tasche nun mit der Mischung füllen. Eine feuerfeste Form mit Butter ausstreichen, die Auberginen mit der Füllseite nach oben einlegen, Butterflocken aufsetzen, mit etwas Wasser umgießen und im Backofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen.     Zutaten: 4 mittelgroße Auberginen 300 g Hackfleisch 4 Tomaten 2 Eßl. Tomatenmark 3 Zwiebeln 3 Knoblauchzehen 2 Eßl. feingehackte Petersilie 8 Eßl. Olivenöl 1 Teel. Thymian Butter Salz            Pfeffer