Angolanisches Kochrezept IKalulu (Fischgericht) Die frischen Stichlinge waschen, Innereien entfernen sowie die Flossen und Kiemen wegschneiden. Die Fische jeweils in 3 Stücke teilen, salzen und mit dem Saft einer Zitrone beträufeln. Etwa 30 Minuten im Zitronensaft marinieren. Währenddessen den Spinat mit etwas Wasser in einem Topf kochen. Die marinierten Fischstücke in einer Pfanne mit 4 Eßl. Olivenöl bei kleiner Hitzeanbraten, dann abkühlen lassen. Die Zwiebel in Ringe schneiden und in einem Topf mit 4 Eßl. Olivenöl glasig dünsten. Die zerkleinerte Knoblauchzehe und kleingeschnittene Peperoni mit den enthäuteten und gewürfelten Tomaten sowie dem Lorbeerblatt und dem zerkleinerten Gemüseboullion-Würfel dazugeben. Anschließend die gut aufgerührte Kokosmilch, den Saft von 2 Zitronen, 2 Eßl. Palmöl und die zerkleinerte Paprikaschote dazugeben und alles etwa 10 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen. Mit Salz abschmecken. Zum Schluss die ebenfalls in jeweils 3 Stücke geteilten geräucherten Stichlinge, die angebratenen Stichlinge und den Spinat zugeben und etwa 20 Minuten weiterkochen lassen.     Zutaten: 2 frische Stichlinge (ca. 800 g) 2 geräucherte Stichlinge 1 kg Spinat 3 Zitronen 8 Eßl. Olivenöl 2 Eßl. Palmöl 1 Zwiebel 1 Knoblauchzehe 2 Tomaten 1 grüne Peperoni 1 Paprikaschote 1 Würfel Gemüseboullion
           
1 Lorbeerblatt 1 Dose Kokosmilch (400 g) Salz
  